Willkommen beim Uhrenblogger

Der Blog von Juwelier Kuhnle

14.Oktober 2014

175 Jahre Patek Philippe

PatekHeuer jährt sich die Gründung von Patek Philippe zum 175. Mal. Aus diesem besonderen Anlass stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur in dieser Woche ihren Konzessionären in aller Welt eine Reihe verschiedener limitierter Modelle vor. Bereits bevor der europäische Markt die neuen Kreationen in natura bewundern darf, haben wir eine Übersicht über 10 neue Jubiläumsuhren erhalten.

Das absolute Highlight davon ist die 5175, die auf 6+1 Stück limitiert ist.
In einem Gehäuse aus Platin mit 47,4 mm Durchmesser befindet sich ein Handaufzugswerk, das unglaubliche 20 Komplikationen in sich vereint, darunter ein Schlagwerk mit 3 Tonfedern, zweiter Zeitzone mit Tag- und Nachtanzeige, augenblicklicher ewiger Kalender, Mondphase u.v.m. Das Gehäuse ist mit einem patentierten Wendemechanismus versehen, so dass nach Belieben entweder die Uhrzeitseite oder die Kalenderseite oben getragen werden kann. Der Preis für so ein Meisterwerk der Uhrmacherei liegt dann allerdings auch bei stolzen 2.295.520,-€.

 

12.März 2012

Auf der Baselworld 2012 vorgestellt: Die Sky-Dweller von Rolex

 

Rolex Sky-Dweller in Weißgold

Rolex Sky-Dweller in Weißgold (hier wird August angezeigt)

Rolex stellt derzeit auf der Baselworld sein neuestes Modell vor, mit dem die Manufaktur eine bisher ungenutzte Komplikation zum Einsatz gebracht hat: Die Sky-Dweller mit Jahreskalender.
Die Uhr unterscheidet automatisch zwischen Monaten mit 28, 30 oder 31 Tagen, so dass man nur einmal alle vier Jahre selbst das Datum anpassen muss.
Die geniale Neuerung dabei ist allerdings, wie simpel der Monat angezeigt wird: Rolex macht sich die einfache Tatsache zu Nutzen, dass das Ziffernblatt ebenso in 12 Einheiten unterteilt ist wie das Jahr – 12 Stunden, 12 Monate. Neben den Indizes befinden sich kleine Fenster, von denen immer eines farbig hinterlegt ist. Im April das Fenster neben der 4, im Mai neben der 5 usw.

Des weiteren verfügt die Uhr über eine zweite Zeitzone. Die 24-Stunden-Anzeige ist dezentral angebracht und läuft unabhängig vom normalen Stundenzeiger. Der Clou der neuen Rolex ist die sogenannte „Ring-Command-Lünette“. Über die geriffelte Lünette werden die neuen Grundfunktionen bequem und leicht verständlich eingestellt.

Die Sky-Dweller misst 42mm im Durchmesser und wird vorerst  in drei Ausführungen geliefert: in Weißgold, in Gelbgold und in Roségold mit Lederband.